Ich bin richtig geschockt.

Kennst Du den Film „Blackfish“?

Wir haben ihn gestern Abend geschaut. Es geht um Orca-Wale, die natürlicherweise eine enge familiäre Bindung haben, die Kinder bleiben also auch als ausgewachsene Tiere bei ihrer Mama.

So weit so schön.

In dem Film ging es darum, dass Jungtiere im Meer gewaltsam eingefangen wurden, um in dem amerikanischen Freizeitpark „Sea World“ für die gaffende Masse Kunststücke vorzuführen.

Die Haltung der Tiere will ich jetzt gar nicht thematisieren, aber es war wirklich schrecklich, völlig unnatürlich, so dass die Tiere Psychosen entwickelten und sich gegenseitig und auch Menschen verletzten oder gar töteten.

Ich könnte darüber ewig schreiben, weil ich total geschockt bin. Ich saß vor dem Bildschirm und habe den Mund nicht mehr zugekriegt. Wie in Schockstarre. Ich wollte nicht weiterschauen, konnte aber auch nicht ausschalten. Was hier passiert, darf nicht unter den Teppich gekehrt werden! Es ist einfach WICHTIG, dass wir bestimmte Dinge erfahren und unsere Konsequenzen daraus ziehen können.

Ich schweife ab…

Worauf ich hinaus will ist die Art und Weise, WIE die Mutter-Tiere reagiert haben, als ihnen ihre Babys (oder Kleinkinder – z.B. im Alter von 4 Jahren) weggenommen wurden. Nicht nur beim Einfangen im Meer, auch in Sea World selbst wurden Mutter und Junges getrennt, weil das Junge z.B. die Mama davon abgelenkt hat, ihre Kunststücke bei den Shows adäquat vorzuführen.

Also wurden die Babys kurzerhand in einen anderen Park umgesiedelt. Von der Mutter getrennt (bspw. mit einem Netz, das zwischen sie gespannt wurde), eingepackt, zum Flugzeug gebracht, weg. Nie wieder gesehen.+

Sie empfinden ähnlich wie wir. Sie haben ein Ich-Gefühl, sind sehr emotional.

Wie haben die Mamas nun reagiert?

Sie haben geschrien. Geweint. Gezittert. 😭

Ich frage Dich: Was verdammt nochmal nimmt sich „der Mensch“ eigentlich raus??

Was bilden wir uns ein, unsere Macht dermaßen auszunutzen?

Das ist ja nur ein Beispiel von vielen…

Es passieren ganz grausame Dinge auf dieser Welt – alle ausgelöst durch menschliches Verhalten.

Wenn ich so darüber nachdenke sehe ich Parallelen zu unseren kleinen Kindern.

Auf eine Art und Weise werden auch bei uns Mutter und Kind gewaltsam voneinander getrennt. Oft in einem Alter, in dem weder Mutter noch Kind schon soweit sind, voneinander getrennt zu sein. Ich setze mich sehr für die Kinder ein, denn sie haben keine Lobby. Oft vergessen wird aber auch die Mama, deren Herz ebenfalls zerbricht, wenn eine zu frühe Trennung stattfindet.

Ich weiß, wovon ich spreche. Been there…

Wir müssen unbedingt zu dem Bewusstsein kommen, dass das, was in unserer Gesellschaft aktuell passiert, völlig unnatürlich ist.

Kleine Kinder gehören zu ihren Eltern, respektive der Mutter!!

Egal ob es sich um Menschenkinder handelt, um Katzenbabys, Kälbchen oder Walkinder.

Kinder brauchen Mütter!