Die Abschaffung der Mutter

Autor: Alina Bronsky, Denise Wilk

„Mütter werden zunehmend bevormundet, kleingehalten und überwacht. Neuerdings gelten sie nicht nur als grundsätzlich inkompetent, sondern auch als entbehrlich und ersetzbar. Wer im Beruf und Alltag ernst genommen werden will, der lässt die Bedürfnisse seiner Familie am besten unter den Tisch fallen. Schritt für Schritt vollzieht sich so die Abschaffung der Mutter.

In ihrem Buch liefern Alina Bronsky und Denise Wilk eine schonungslose Analyse der Entwicklungen und fragen, was sich ändern muss, damit Mütter wieder den Rückhalt bekommen, den sie verdienen.“

*Affiliate Link