Am 1. Juli 2017 fand in Stuttgart die Jahreshauptversammlung des Verband Familienarbeit e.V. statt, bei der ich aufgrund meiner schwangerschaftsbedingten Probleme leider nicht persönlich anwesend sein konnte.

Ich habe mich dennoch entschieden, mich zur Wahl aufstellen zu lassen und wurde in das Amt einer Beisitzenden des Vorstands gewählt. Darüber freue ich mich sehr und möchte mich auch auf diesem Wege noch einmal für den Vertrauensvorschuss bedanken.

Auf mich wartet eine große Aufgabe, wenngleich ich sicher mit meinem selbstbetreuten Kleinkind und bald noch einem Baby zeitlich etwas eingeschränkt sein werde. Ich sehe es als Investition in die Zukunft. Denn:

Es muss etwas geschehen. Nur Jammern bringt uns nicht weiter!! Wir müssen aktiv werden. Aufstehen. Uns zeigen. Für unsere Rechte als Eltern einstehen, die ihre Kinder selbst betreuen (möchten). 

Stell Dir vor, alle Eltern mobilisieren sich und kämpfen für genau diese Sache. Die Politiker könnten das nicht mehr ignorieren!

Ich packe es an. Bist Du auch dabei?

Der Verband Familienarbeit e.V. freut sich über Unterstützer, egal in welcher Form. Hier kannst Du Dich darüber informieren. Mal ehrlich, 3,75 Euro im Monat haben wir doch übrig, oder?

Ich lasse Dir noch eben die aktuelle Pressemeldung des Verbands hier. Es geht um die Gewichtung von Altersarmut vs. Kinderarmut. Hier kannst Du sie in voller Größe einsehen und nachlesen.

 

 

Wenn Du Fragen hast, schreib sie gerne in die Kommentare. Wir beantworten sie so schnell wie möglich. 🙂