„Was lange währt, wird gut“, oder wie heißt es so schön?

Geduld ist ja überhaupt nicht meine Stärke muss ich Dir sagen… doch das Warten hat sich gelohnt:

Mein Vortrag „Warum die Selbstbetreuung in den ersten drei Jahren so wichtig ist“ beim „In Liebe wachsen“ – Festival im Juli 2018 in Chemnitz wurde auf Video aufgezeichnet. So kann ich ihn jetzt euch allen, die nicht dabei sein konnten, aber es sehr gerne gewesen wären, zur Verfügung stellen.

Den Leitfaden siehst Du hier:

 

 

 

 

 

Etwas Ausführlicher geht aber auch:

Inhaltlich beginne ich mit unserer persönlichen Geschichte. Ich erkläre, warum wir so leben, wie wir leben, wer ich in meinem „früheren“ Leben war, und ob dieses Lebensmodell schon immer so angedacht war. Dann widme ich mich einigen wichtigen Punkten, was in unseren kleinen Kindern vorgeht. Und natürlich ist der Bezug zur frühen Betreuungssituation hergestellt. Prof. Dr. Gordon Neufeld betont, wie wichtig die Bindung ist. Also erkläre ich anschließend, was Bindung ist und was man tun kann, um die Bindung zu seinem Kind / seinen Kindern zu stärken. Das aus Bindung resultierende Urvertrauen ist für mich der zentrale Aspekt, warum die Selbstbetreuung in den ersten drei Jahren so wichtig ist. Es folgt die Analyse, warum Kinder gerade Mütter so sehr brauchen, und welche Rolle eigentlich der Vater spielt. Dann wird es theoretisch, aber nicht weniger spannend: Ich beschreibe die Entwicklung des Gehirns in den ersten Lebensjahren und gehe auf Studien ein, die die frühkindliche Betreuungssituation beleuchten.

Unsere Kleinsten brauchen eine Lobby. Ich trage dazu bei. Geben wir ihnen Wurzeln, damit sie später fliegen können.

 

Alles, was Du tun musst, wenn Du diesen Vortrag haben möchtest:

Schreibe eine Mail an jenn@berufungmami.de und fordere ihn an.

Über eine Spende für meine Arbeit freue ich mich. Du entscheidest, was Dir meine Arbeit wert ist.

Jenniffer Ehry-Gissel; DKB Deutsche Kreditbank; IBAN: DE42 1203 0000 1050 7761 27; BIC: BYLADEM1001