Manifest 2016-07-26T21:32:55+00:00

Manifest

In meiner Schwangerschaft mit unserem Sohn Emil dachte ich lange nicht darüber nach was nach der Geburt kommt. Irgendwie war für mich die Geburt das Ziel, und von da an läuft es einfach, meinte ich. Selbsterklärend.

Dann kam unser Sohn sechs Wochen zu früh auf die Welt. Da lag er nun vor mir, das 46-cm-große Männlein. Hilflos. Abhängig. Mir war schnell klar: Du bist, was er nun am meisten braucht. Er benötigt meine Nähe, meine Wärme, meine Liebe, Geborgenheit. Das Ziel war nun, alle Bedürfnisse des kleinen Menschleins zu erfüllen.

Nur welche sind das konkret?

Konsultierst du die gängigen Suchmaschinen des Internets mit Eltern-Ratgeber-Fragen, so wirst du immer fündig. Die Unsicherheit ist offensichtlich so groß, dass wir meinen, nicht mehr alleine klar zu kommen. Das beginnt schon in den ersten Lebenstagen des Kindes, wenn wir dem täglichen Hausbesuch unserer auserwählten Hebamme entgegenfiebern. Was würden wir nur ohne sie tun? In meinem Fall war ich einerseits dankbar, gezeigt zu bekommen, wie man beispielsweise eine Windel richtig anlegt.
Andererseits war ich verunsichert, denn manche ihrer Ansichten und Vorgehensweisen entsprachen nicht dem, was mein Bauchgefühl mir sagte, was für mein Kind und mich passt.

So scheint es vielen Mamis da draußen zu gehen. Die Reizüberflutung des Internet trägt oft nicht dazu bei, dass wir uns sicherer fühlen. Und woran liegt das? Zu viele Meinungen, zu viele verschiedene und unterschiedliche Standpunkte und Blickwinkel. Das allerwichtigste aber: Keine von denen kennt dich und dein Kind!

Und da setzt das Berufung Mami Manifest an:

Es soll dir immer wieder vor Augen halten, WER der Experte für DEIN Kind ist. Nämlich DU!

Weil ich es so wichtig finde, diese Tatsache in die Welt zu tragen, stelle ich dir das Manifest völlig kostenlos zur freien Verfügung. Du darfst es ausdrucken, vervielfältigen, teilen oder was auch immer dir einfällt.

Liebe Mamis da draußen: Glaubt mehr an euch selbst und an eure Kraft. Ihr macht das instinktiv großartig!

Das Manifest könnt ihr hier direkt herunterladen.