Du bist soeben in meinen Armen eingeschlafen. Ich liebe diese Augenblicke. Die Momente, in denen dein nie stillstehender kleiner Körper loslässt und in den Schlaf sinkt.

Ich sehe dich an und empfinde pure Liebe. Dein Atem geht ruhig und gleichmäßig, dein Köpfchen liegt schwer in meiner Armbeuge.

Deine Mimi lässt du noch nicht los, dein kleiner Mund saugt hin und wieder. Und dann der Moment, in dem du so tief schläfst, dass du bereitwillig die Mimi gehen lässt.

Da liegst du nun, wir sind nicht mehr verbunden. Und doch auf so großartige Art und Weise.

Du bildhübsches Kind. In meinem Körper gewachsen, das wunderbarste Geschenk meines Lebens.

Ein Leben ohne dich? Unvorstellbar.

Kaum Erinnerung an die Zeiten, bevor es dich gab.

Du bedeutest für mich extreme Herausforderung bei gleichzeitig maximaler Erfüllung.

Du drückst meine Knöpfe und ich weiß nicht, wohin mit mir. Du bringst mir Heilung, weil ich hinsehen muss. Keine Option, es unter den schweren Teppich zu kehren. Denn du nimmst keine Rücksicht.

Wir sind uns beide Lehrer. Ich erkläre Dir die Welt und du zeigst mir, wie wunderbar einfach Glück sein kann.

Nein, es braucht wahrlich nicht viel. Die berühmten kleinen Dinge zählen viel mehr. Ein Kuss von dir, ein Augenaufschlag, der mir zeigt, wie sehr du mich liebst. Bedingungslos.

Danke, dass du da bist!

Danke, dass du DU bist!