Interview mit Gerald Hüther –
Die frühe Kindheit aus Sicht eines Neurobiologen

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/KOdjoJ4NdMc

Gerald Hüther, Dr. rer. nat. Dr. med. habil., Neurobiologe.

Vorstand der Akademie für Potentialentfaltung

Gerald Hüther zählt zu den bekanntesten Neurobiologen Deutschlands, er ist Vorstand der Akademie für Potentialentwicklung und Gründer der „Initiative Schule im Aufbruch“. Geschätzt wird er als Experte auf dem Gebiet der Hirnforschung und als Bestseller-Autor von Büchern, wie „Was wir sind und was wir sein könnten“, „Mit Freude lernen“, „Wie Kinder heute wachsen“ (Gemeinschaftsprojekt mit Renz-Polster), „Jedes Kind ist hoch begabt“, um nur einige zu nennen.

Außerdem hält er Vorträge, organisiert Kongresse, arbeitet als Berater für Politiker und Unternehmer und ist häufiger Gesprächsgast in Rundfunk und Fernsehen.

Auch die Entwicklung der Kinder ist ihm ein wichtiges Anliegen, weswegen ich mich besonders über seine Zusage auf meine Interviewanfrage freue. Er beschäftigt sich neben dem Einfluss früher Erfahrungen auf die Hirnentwicklung auch mit der Auswirkung von Angst und Stress und der Bedeutung emotionaler Reaktionen.

Privat ist er selbst Vater dreier Kinder: Zwei Töchter und ein Sohn.

Bild- und Textquelle:

www.gerald-huether.de

www.akademiefuerpotentialentfaltung.org

Folgende Fragen werden von Herrn Hüther in diesem Interview beantwortet:

  • Wie entwickelt sich das Gehirn in den ersten drei Lebensjahren?
  • Wer sind die idealen Hauptbezugspersonen für ein Kind bis etwa zum dritten Geburtstag?
  • Was bedeutet eine Trennung von den Hauptbezugspersonen in dieser wichtigen Zeit?
  • Wann entwickelt ein Kind das Ich-Bewusstsein?
  • Welche Auswirkungen hat zu früher Stress auf das Gehirn eines Menschen?
  • Zwei Schlagworte: Erziehung oder Beziehung? Und warum?
  • Wie würdevoll sind Krippen (und im weiteren Verlauf Kindergärten und Schulen) heutzutage?
  • Warum schreien Babys und was hat das mit Würde zu tun? Wie viel Schaden können wir anrichten, wenn wir das Schreien nicht beantworten?
  • Worum geht es in Ihrer „Akademie für Potentialentfaltung“ und der Initiative „Schule im Aufbruch“?

JETZT ZUM NEWSLETTER ANMELDEN

In meinen Newslettern, die du in unregelmäßigen Abständen erhalten wirst, schreibe ich hauptsächlich über unseren Alltag, darüber, was bei uns passiert. Ich gebe auch Hinweise auf eigene und fremde Veranstaltungen, auf gute Bücher, auf Aktionen, sowie Neuigkeiten auf dem Blog. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, erhälst du in unserer Datenschutzerklärung

KOntakt

2 + 11 =

Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Widerspruchsrechte:
Datenschutzerklärung https://berufungmami.de/datenschutzerklaerung/